Buchpräsentation mit Mareen Heying - BiBaBuZe: Huren in Bewegung

Lade Karte ...

Datum und Zeit
28/09/2019
16:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
BiBaBuZe

Kategorien


Sexarbeiterinnen kämpfen seit den 1980er Jahren weltweit für eine gesellschaftliche und rechtliche Anerkennung von Prostituierten. In Deutschland war die Hurenbewegung aktiv, in Italien das Komitee Lucciole. Die sich zu sozialen Bewegungen formierenden Gruppen setzten sich für eine Rechtsprechung ein, die Arbeitsbedingungen in der Sexarbeit verbessert. Das Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper war eine zentrale Forderung der Aktivistinnen. Perspektivisch strebten sie eine gleichberechtigte Gesellschaft ohne Machtgefälle zwischen den Geschlechtern an.

Mareen Heying zeichnet anhand von Huren-Zeitschriften, Protokollen von Prostituiertenkongressen und weiteren Quellen der Hurenbewegung und Lucciole nach, welche Themen den Bewegungen in den 1980er und 1990er Jahren wichtig waren und mit welchen medialen Formen sie sich Öffentlichkeit verschafften. Ebenso sind ihre Aktionen (Besetzungen, Demonstrationen) Teil der Analyse. Sie zeigt auch, welche Entwicklungen die beiden Bewegungen nahmen.

Eintitt Frei

Mareen Heying
Huren in Bewegung
Kämpfe von Sexarbeiterinnen in Deutschland und Italien, 1980 bis 2001
Klartext Verlag 2019
Veröffentlichungen des Instituts für soziale Bewegungen
Festeinband, 304 Seiten, 34,95 €
ISBN 978-3-8375-2071-2
[ssba]