Karl Matzen

AAUE Groß-Hamburg, danach FAUD. Im Jahre 1926 gründete er mit Otto Reimers*, Karl Roche* und Ernst Fiering* in Hamburg den „Block antiautoritärer Revolutionäre“, bestehend aus Anarchosyndikalisten, Anarchisten, Unionisten und
Individualanarchisten.
Quellen: Karl Matzen: „Ein gelungenes Experiment“, Die Aktion Nr. 4/6, 15. März 1925, S. 160-161;
https://muckracker.files.wordpress.com/2012/06/barrikade-4.pdf.

Autor*in faud1

Mitglied der FAUD seit den 1990er Jahren, Mitglied der AFD (jetzt FdA) seit den 1990er Jahren, Gründungsmitglied der Anarchistischen Studierenden Initiative (AStI), Redaktionsmitglied des "Mühsam" - Zeitung des Bilddungssyndikates, Mitglied des Theater ohne Namens (ToN) und der Gruppe M.A.S.S.A.K.A. (Auftritte in Düsseldorf und Appelscha), Teil der Organisationsgruppe des I02 in Essen, Teil der Oragnisationsgruppe der libertären Mendienmesse 2010/2012/2014, Teil der FAUD-Akademie, Mitgründer der Schwarzroten Rad-/Wander*innen, Vortragsreisender (BRD, A, CH, SRB)

[ssba]