Rund um den 8. März 2019

Ein kleiner, kurzer und natürlich unvollständiger Rückblick auf die Aktivitäten der Syndikate in der Region West. Wir hoffen, dass die entstandene Dynamik bis zum 8M 2020 trägt und wir aus den Erfahrungen diesen (und des letzten) Jahres viel lernen und das neu Gelernte auch umsetzen werden!

Als Ergebnis des 8M haben wir schon jetzt beschlossen, eine Bildungsreihe zum Thema kollektives und individuelles Arbeitsrecht zu organisieren. Teil der Bildungskampagne werden auch spezielle Seminare und Workshops zum Organizing und zum „F*Streik“ sein. Einen Überblick über das Bildungsprogramm und Anmeldeformulare findet ihr hier!

Aachen

In Aachen hatte das „Aachener Bündnis für ein Ende der Gewalt“ zur Frauen*Kampftag-Demo gerufen. Um 17:30 wurde sich am Markt getroffen und eine ansehnliche Menge mehrerer hundert Personen zog daraufhin lautstark und mit vielen Transparenten durch die Aachener Innenstadt. Das  Syndikat der FAU beteiligte sich u.a. mit einem Transparent und einem Redebeitrag am Demozug und forderte: „Pflegeaufstand statt Pflegenotstand! Für würdevolle Arbeitsbedingungen in der Care-Arbeit.“ Nach der Demo ging es ins Autonome Zentrum wo es Speis und Trank zu günstigen Preisen und entspannte Musik zum Ausklingen gab.

Der ganze Beitrag: https://anarchistischeorganisationaachen.noblogs.org/

Bielefeld

Um 15.30 Uhr versammelten sich FAUistas und Sympatisanten_innen im FAU-Lokal in der Metzer Straße und gingen anschließend gemeinsam zum Demoauftakt am Hauptbahnhof. Dort stießen weitere FAU-Mitglieder hinzu. Auf der Demo wurden die fem*fau-Verteilzeitungen an Passanten*innen und Demo-Teilnehmer*innen verteilt. Abgeschlossen wurde der Tag mit Tee und anderen Getränken im FAU-Lokal.

DÜSSELDORF

Drei intensive Tage:
Am 7M haben wir zu einer Veranstaltung zum Thema F*Streik und Streikrecht eingeladen.

Am 8M hatten wir das FAUD-Lokal V6 ab 5 Uhr morgens geöffnet und als Streiklokal und Ort für (Kinder-) Betreuung für Aktivist*innen zur Verfügung gestellt. Das Angebot für (Kinder-)Betreuung wurde dieses mal noch nicht angenommen, aber immerhin haben Aktivist*innen das Streiklokal genutzt.

Das V6 wurde am Samstag (9M) ab 12 Uhr als Streiklokal und Ort für (Kinder-)Betreuung für Aktivist*innen zur Verfügung gestellt. Auch dieses Mal wurde das Angebot für (Kinder-)Betreuung nicht angenommen.
Einige Mitglieder der FAUD waren auch auf der Demo – dort trafen sie Mitglieder anderer Syndikate (zum Beispiel Bergisches Land und Duisburg). Nach der Demo kamen zahlreiche Teilnehmer*innen ins V6. Die angekündigte Paella (30 Portionen) war nach kurzer Zeit aus, so dass wir noch einmal (ein anderes Gericht) nachkochen mussten. Viele waren zum ersten Mal überhaupt im V6, darunter auch wieder Menschen aus dem Bündnis Int. FrauenKampftag Düsseldorf. Wir hoffen auf eine engere Zusammenarbeit mit ihnen in der Zukunft.

Koblenz

Das 2018 neugegründete Syndikat in Koblenz beteiligte sich an der Demo  gegen das veraltete Frauenbild der AfD und verteilten die Sonderausgabe der anarchosyndikalistischen Zeitung Direkte Aktion, die die feministische Arbeitsgruppe fem*fau innerhalb der FAU zum 8. März zusammengestellt hat.

Bericht mit Fotos: https://koblenz.fau.org/2019/03/08/asy-koblenz-am-frauenkampftag/

Bergisches Land

In Wuppertal fand am 8.3. ab 20.00 Uhr eine anarcha-queerfeministische Nachttanzdemo statt, auf der auch Mitglieder des Syndikat Bergisches Land mitliefen. Dabei wurden einige Streikbroschüren sowie FAU Sticker verteilt.

Autor*in faud1

Mitglied der FAUD seit den 1990er Jahren, Mitglied der AFD (jetzt FdA) seit den 1990er Jahren, Gründungsmitglied der Anarchistischen Studierenden Initiative (AStI), Redaktionsmitglied des "Mühsam" - Zeitung des Bilddungssyndikates, Mitglied des Theater ohne Namens (ToN) und der Gruppe M.A.S.S.A.K.A. (Auftritte in Düsseldorf und Appelscha), Teil der Organisationsgruppe des I02 in Essen, Teil der Oragnisationsgruppe der libertären Mendienmesse 2010/2012/2014, Teil der FAUD-Akademie, Mitgründer der Schwarzroten Rad-/Wander*innen, Vortragsreisender (BRD, A, CH, SRB)

[ssba]