Fällt leider aus

Die Corona-Pandemie geht auch an uns nicht spurlos vorüber. Der Versuch, die Ansteckungsrate zu senken ist im Moment das gebot der Stunde. Darum sagen wir einige unserer Veranstaltungen ab. Als erstes den Veganen Brunch am Sonntag, den 15.03.2020.

Die gewerkschaftliche Erstberatung am Montag findet wie gewohnt statt – solltet ihr Fragen zu den Auswirkungen der diversen Maßnahmen auf eure Arbeitsrechtssituation haben (oder irgend eine andere Frage zum Komplex Arbeitsrechte und gewerkschaftlicher Organisierung) werden wir euch unter dem Aspekt syndikalistischer Organisierung auch weiterhin eine (Erst-)Beratung anbieten.
Solltet ihr, nicht persönlich vorbei kommen wollen, könnt ihr uns am Montag auch unter: 0211 911 93 797 in der Zeit zwischen 17:15 Uhr und 19:45 Uhr erreichen.

Die Radtour zur Märzrevolution (heute: 10-18 Uhr) findet statt.

Ob und welche anderen Veranstaltungen in den nächsten Tagen im V6 angeboten werden (können) teilen wir euch mit.

FAUD: Veganer Mitbring-Brunch / Brunch Traer a Vegan

Kein Gott, kein Chef, kein Ehemann: Die erste anarchofeministische Gruppe der Welt

La Voz de la MujerEin Bericht über die erste anarchistisch-feministische Gruppe (in Argentinien) während der 1890er Jahre.

Die erste explizit anarchistisch-feministische Gruppe der Welt wurde als Teil der blühenden anarchistischen Bewegung des neunzehnten Jahrhunderts in Argentinien gegründet. Sie produzierte die erste anarchafeministische Zeitung, La Voz de la Mujer. Leider wurde die Geschichte des Anarcho-Feminismus in Argentinien selten anerkannt, bestenfalls beiläufig erwähnt, schlimmer noch ignoriert oder vergessen.

La Voz de la Mujer erschien in Buenos Aires nur neunmal, beginnend am 8. Januar 1896 und endete fast genau ein Jahr später am Neujahrstag. Zu seinen Spendern gehörten die Gruppe der Rächerinnen“, „Eine, die eine Kanone mit den Köpfen der Bourgeois füllen will“, „Es lebe Dynamit“, „Es lebe die freie Liebe“, „Eine Feministin“, „Eine weibliche Schlange, die die Bourgeois verschlingen soll“, „Voller Bier“, „Ein frauenfreundlicher Mann“.

Weiter lesen „Kein Gott, kein Chef, kein Ehemann: Die erste anarchofeministische Gruppe der Welt“